Ein kurzer Reiseführer an den Rand der nordischen Kultur

Wir bei F-Secure

Um eines klar zu stellen: Es ist ein Irrglaube zu denken, Finnland gehöre zu Skandinavien. Es liegt weder auf der skandinavischen Halbinsel, noch sprechen die Finnen eine der skandinavischen Sprachen, die germanischen Ursprungs sind. Finnland liegt auf einer Halbinsel entlang des Finnischen Meerbusens und die Finnen sprechen Finnisch. Das ist eine uralische Sprache – wie Ungarisch und eine Handvoll anderer Sprachen.

Aber Finnland gehört zu den nordischen Ländern, genauso wie Schweden, Norwegen, Dänemark und alle zugehörigen Gebiete. Daher der Irrglaube.

Im Wikipedia-Eintrag heißt es: „Die fünf Länder sind […] politisch, wirtschaftlich und kulturell eng miteinander verbunden. […]  Die nordischen Länder teilen sich heute in mehr oder weniger starker Ausprägung das nordische Gesellschaftsmodell und gehören allesamt zu den technisch am höchsten entwickelten Staaten der Welt.

Aber was bedeutet es, zum „Norden“ zu gehören?

In The Nordic Theory of Everything beschreibt die finnische Journalistin Anu Partanen den Kulturschock, den sie erlebt hat, als sie nach Amerika gezogen war. Sie und wahrscheinlich viele Finnen, werden vielleicht nicht mit ihren Einschätzungen über den Unterschied zwischen den beiden Kulturen übereinstimmen. Aber sie präsentiert ein interessantes Konzept, dass ihrer Meinung nach Finnland und die anderen nordischen Länder dazu veranlasst, großzügig in Bildung und das soziale Sicherheitsnetz zu investieren. Partanen nennt es die „nordische Theorie der Liebe“ und die Kernidee ist, „dass authentische Liebe und Freundschaft nur zwischen Individuen möglich sind, die unabhängig und gleich sind“.

Dieses Konzept, dass jeder „unabhängig und gleich“ sein sollte, ist das, wofür auch F-Secure steht. Aus diesem Grund engagiert sich  F-Secure unerschütterlich für den Datenschutz und Schutz der Privatsphäre.

F-Secure ist ein finnisches Unternehmen, das unter finnischer Gerichtsbarkeit tätig ist. Es speichert alle Daten in Finnland, und alle seine Dienstleistungen werden nach finnischer Gerichtsbarkeit verwaltet.

Und das ist wichtig!

Finnland war das erste Land der Welt, das ein Gesetz verabschiedet hat, das besagt, dass der Zugang zu Breitband ein Recht ist. Finnlands Gesetze schützen ebenso die Privatsphäre von Arbeitssuchenden. In Finnland sind die Unternehmen auch nicht verpflichtet, den Behörden Informationen zu übermitteln, anders als etwa in den USA. Dort ansässige Unternehmen sind gesetzlich dazu verpflichtet, den Behörden Informationen über private Nutzer weiterzuleiten.

Das ist die nordische Kultur, fest verankert im Gesetz. Aber für F-Secure ist es nur „business as usual”.

Die nordischste Sache am Unternehmen ist vielleicht dessen Datenschutzrichtlinie, die wahrscheinlich die beste Datenschutzrichtlinie der Welt ist. Und im Gegensatz zu den meisten Datenschutzrichtlinien, ist sie so geschrieben, damit die Leute sie verstehen können.

Es ist nicht ganz nordischer Stil, sich zu rühmen. Aber wenn man sich schon rühmen will, ist es ganz nordisch, sich über eine Datenschutzerklärung zu rühmen.

F-Secure respektiert Gerichtsbeschlüsse, wenn es um illegale Aktivitäten geht und F-Secure verkauft keine Kundendaten. Die einzigen gesammelten Daten dienen für Servicezwecke und Benutzer können entscheiden, ob sie dies wollen oder nicht. Es gibt keine unnötigen Informationen über Kunden und diese werden auch nicht ausspioniert. Andere Sicherheitsfirmen machen ihre Kundendaten vielleicht zu Geld, aber F-Secure macht das nicht.

F-Secure sieht Kunden nicht als Dollarzeichen, sondern als gleichberechtigte und unabhängige Teilnehmer in einer Beziehung. Und genau dieser Respekt für die Rechte der Einzelperson gibt F-Secure den typisch nordischen Touch.

Schlagwörter

Diesen Beitrag bewerten

2 Bewertungen

0 Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Könnte Ihnen ebenfalls gefallen