5 + 1 Tipps zum besseren Passwort-Management

Sicherheit & Privatsphäre, Tipps & Tricks 

Datenschutzverletzungen sind alltägliche Realität, und es ist nicht mehr eine Frage, ob es passiert, sondern wann. 1,2 Milliarden Passwörter sind zuletzt von russischen Hackern gestohlen worden. Davor war Heartbleed in den Schlagzeilen. Nach solchen Vorfällen folgen die obligatorischen Aufrufe, die Benutzer sollten alle ihre Passwörter ändern. Mit dem richtigen Passwort-Management, ist dies aber nicht nötig. Es müssen nur die Passwörter geändert werden, die betroffen sind.
Ein paar rationale Maßnahmen helfen, um Passwort-geschützte Online-Konten effizient zu verwalten und das Risiko zu minimieren. Der Passwort-Manager von F-Secure hilft zusätzlich, diese Maßnahmen einfacher in die Tat umzusetzen.

Eindeutiges Passwort für jedes Online-Konto verwenden.

Mit dem glei-chen Passwort auf verschiedene Konten zugreifen ist wie ein ausgerollter roter Teppich für Hacker. Wenn das Passwort für den Facebook-Account gestohlen wird, können Kriminelle auf E-Mail-Konten zugreifen, für die das gleiche Passwort gilt. Zur Not verschiedene Passwörter auf einen Zettel schreiben und an den heimischen Monitor pinnen. Dass ein Hacker an die-sen Zettel ran kommt, ist eher unwahrscheinlich.

Getrennte Benutzerkonten anlegen, um das Risiko zu reduzieren

F-Secure empfiehlt, E-Mail-Konten für verschiedene Funktionen einzurichten, zum Beispiel für persönliche, berufliche und finanzielle Zwecke. Wenn ein E-Mail-Konto gehackt wird, werden dann nicht gleich alle vertraulichen Informationen kompromittiert.

Benutzername abweichend von der E-Mail-Adresse benennen

Einige Dienste bieten einen eindeutigen Benutzernamen an, der nicht auf die E-Mail-Adresse hinweist. Wenn möglich, dann ist es ratsam, diese Option zu nutzen. Anderenfalls erhält ein Hacker noch mehr Informationen als ohne-hin schon. Empfehlenswert ist auch die Verwendung von Zwei-Faktor-Authentifizierung, wenn verfügbar.

Bei Online-Konten nicht mehr Daten angeben als unbedingt notwendig

Bei der Einrichtung von Online-Konten ist es ratsam, nicht mehr Anga-ben als nötig zu machen.

Bei Benachrichtigung über einen Sicherheitsvorfall Passwort ändern

Ist es bei einem bestimmten Online-Dienst zu einem Sicherheitsvorfall gekommen, werden die Benutzer benachrichtigt. Für den jeweiligen Online-Dienst gilt es dann, das Passwort zu ändern.
Das Ändern der Gewohnheiten beim Passwort-Management erfordert et-was Mühe, ist aber auf lange Sicht einfacher und weniger belastend, als nach jedem Sicherheitsvorsteher alle Passwörter zu ändern. Und die investierte Zeit lohnt sich, um die persönlichen Daten und die Online-Identität sicher zu halten.

Mit den richtigen Tools wie beispielsweise F-Secure KEY geht es ganz einfach. Probieren Sie es doch mal aus.

Diesen Beitrag bewerten

0 Bewertungen

0 Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Könnte Ihnen ebenfalls gefallen